Zustimmung

Vertreterversammlung der Volksbank Bonn Rhein-Sieg stimmt für Fusion mit der Kölner Bank

Köln, Bonn/Rhein-Sieg 30.05.2017:

Mit großer Mehrheit stimmte die Vertreterversammlung, die am 30. Mai im Forum des Bonner Volksbank-Hauses tagte, für eine Fusion mit der Kölner Bank eG.
„Wir freuen uns über den Zuspruch der Vertreter. Diese haben heute den
Weg freigemacht für eine neue Volksbank, die sich marktgerecht und zukunftsgerichtet
in der Region Köln-Bonn aufstellt“, sagte Jürgen Pütz, Vorstandsvorsitzender
der Volksbank.

Nachdem die Vertreterversammlung der Kölner Bank am Vorabend ebenfalls
der Fusion zugestimmt hatte, kann noch in diesem Jahr rückwirkend zum 1. Januar 2017 fusioniert werden.
Mit über 200.000 Kunden, 110.000 Mitgliedern und einer Bilanzsumme in
Höhe von knapp 5 Mrd. Euro gehört die neue Volksbank Köln Bonn künftig
zu den großen Genossenschaftsbanken in Nordrhein-Westfalen.

Insgesamt 86 Standorte unterhält die neue Bank in der starken Wirtschaftsregion
Köln/Bonn/Rhein-Sieg. „Durch die Fusion auf Augenhöhe werden die Weichen
für ein solides und nachhaltiges Wachstum gestellt“, so Jürgen Pütz
weiter.

Diesen Beitrag teilen: